CDU

Brief aus Berlin

Hier finden Sie eine Übersicht des regelmäßig erscheinenden Newsletters „Mein Brief aus Berlin“; auch zum herunterladen. „Mein Brief aus Berlin“ informiert Sie über wichtige Entscheidungen in der Bundespolitik, gibt Ihnen Einblicke in den Alltag von Herrn Grosse-Brömer und vermittelt Ihnen seine Haltung bei Fragen von nationaler und internationaler Reichweite.

30. 06.17

Mein Brief aus Berlin (Nr. 298)

G20 und die vernetzte Welt Am 7. und 8. Juli 2017 treffen sich die Staats- und Regierungschefs der weltweit bedeutendsten Industrie- und Schwellenländer in Hamburg. In diesem Jahr gelten besondere Bedingungen. Terrorismus, Klimawandel, Protektionismus zeigen, wir brauchen G20 dringender denn je, um zusammen effektiver die Probleme angehen zu können. Ziel des Treffens ist die Sicherstellung eines starken, nachhaltigen und ausgewogenen Wachstums der Weltwirtschaft. Die Ergebnisse gründen sich auf das erste

Weiterlesen...
23. 06.17

Mein Brief aus Berlin (Nr. 297)

Der Kanzler der Einheit hat uns verlassen In der vergangene Woche ist Altkanzler Dr. Helmut Kohl verstorben. Helmut Kohl bildete den Kompass für meine und folgende Generationen, auch in Hinblick auf Frieden und Freiheit in der Europäischen Union. Nicht nur als Bundeskanzler, sondern auch als Ministerpräsident in Mainz und langjähriger Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion galt sein Leben der Politik. Zuletzt beehrte der Altkanzler die Fraktion am 24. September 2012 in Berlin.

Weiterlesen...
02. 06.17

Mein Brief aus Berlin (Nr. 296)

Resultate aus vier Jahren Digitale Agenda In der aktuellen Sitzungswoche stellte Verkehrsminister Alexander Dobrindt den Legislaturbericht zur Digitalen Agenda vor. Als wesentliche Aufgabe galt es, 2014 die digitalen Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft anzunehmen und zu gestalten. Hochdigitale Netze für den schnellen Internetzugang via Smartphone oder Tablet sind im Alltag vieler Bürger mittlerweile üblich. Die zentralen Schwerpunkte des Berichts beziehen sich auf Wachstum und Beschäftigung, Teilhabe und zu den Netzwerken

Weiterlesen...
19. 05.17

Mein Brief aus Berlin (Nr. 295)

Sicherer wohnen, wo die Union regiert Die Union hat diese Woche im Bundestag den Schutz gegen Wohnungseinbruchdiebstahl erhöht, nachdem der Koalitionspartner sich lange dagegen gesperrt hat. Bei dem Thema Innere Sicherheit ist die SPD wie immer schwach aufgestellt und hat auch dafür bei den vergangenen Landtagswahlen die Quittung bekommen. Zu Recht wurde in Nordrhein-Westfalen der schlechteste Innenminister Deutschlands abgewählt und der CDU das Vertrauen für die Lösung der drängenden Probleme

Weiterlesen...
Alle Meldungen ansehen ...