CDU

Aktuelles

10. 02.23

Brief aus Berlin – Ausgabe 25

Liebe Leserinnen und Leser, die wirtschaftliche Lage in unserem Land ist angespannt. Auch wenn wir uns als CDU/CSU in der Opposition befinden, beschäftigen wir uns selbstverständlich intensiv mit den ökonomischen Herausforderungen, vor denen unser Land steht. In dieser Woche hat sich daher die Arbeitsgruppe Wirtschaft der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag zur Klausurtagung getroffen und mit vielen Expertinnen und Experten über die aktuelle Lage in Deutschland gesprochen und diskutiert.  Unter den

Weiterlesen...
27. 01.23

Brief aus Berlin – Ausgabe 24

Liebe Leserinnen und Leser, in dieser Woche hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck den Jahreswirtschaftsbericht vorgestellt. Darin wird deutlich: die wirtschaftliche Lage in unserem Land ist angespannt. Viele Unternehmen und Betriebe stecken in der Kostenfalle, die Inflation belastet die Wertschöpfungsketten, die Konsumlaune ist schlecht. Gleichzeitig wird unser Standort im internationalen Wettbewerb durchgereicht. Deutsche Spitzenunternehmen wie zum Beispiel BASF, Bayer oder BioNTech schauen sich vermehrt im Ausland um und investieren dort. Die Ampel-Politik

Weiterlesen...
20. 01.23

Brief aus Berlin – Ausgabe 23

Liebe Leserinnen und Leser, in der Hoffnung, dass Sie besser in das neue Jahr gestartet sind als unsere Bundesregierung, wünsche ich Ihnen an dieser Stelle alles Gute für 2023. Nachdem Christine Lambrecht als Bundesverteidigungsministerin zurückgetreten ist, wurde Boris Pistorius in dieser Woche als ihr Nachfolger vereidigt. Dem neuen Bundesverteidigungsminister wünsche ich viel Erfolg und eine glückliche Hand, denn die Herausforderungen für unsere Bundeswehr sind groß. Die Zeitenwende muss jetzt endlich

Weiterlesen...
16. 12.22

Brief aus Berlin – Weihnachtsausgabe

Liebe Leserinnen und Leser, seit vielen Jahren engagiere ich mich gegen die Y-Trasse, das heißt gegen eine Neubautrasse entlang der A7, mitten durch die Heide. Mit großer Bürgerbeteiligung haben wir über ein Jahr lang an einer Kompromisslösung gearbeitet, an der Bürgerinitiativen, Landräte und Bürgermeister beteiligt waren. Die Bahn war daran ebenso beteiligt, weil sie auch die Erfahrungen von „Stuttgart21“ gemacht hatte. Heute will die Bahn von der Verbindlichkeit eines solchen

Weiterlesen...