CDU

Aktuelles

22. 11.17

Brief aus Berlin – Ausgabe 2

Verantwortung für die Bürger übernehmen In der Nacht von Sonntag auf Montag hat sich die FDP nach langen und intensiven Sondierungen dazu entschieden, keine Jamaika-Koalition eingehen zu wollen. Angesichts der Tatsache, dass eine Einigung in den Sondierungsgesprächen zwischen CDU, CSU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen greifbar nahe war, ist dieser Schritt zwar zu respektieren, aber auch sehr bedauerlich. Klar ist: Die Gespräche waren sehr mühsam. Faktum ist aber auch, dass

Weiterlesen...
06. 11.17

Fraktion direkt 11/2017

Liebe Leserinnen und Leser, die Bundestagswahl liegt knapp sechs Wochen hinter uns. Inzwischen hat sich der Bundestag konstituiert. Die ersten Personalentscheidungen sind im Parlament, aber auch bei uns in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gefallen. CDU und CSU sind nach wie vor die mit Abstand stärkste Kraft im Parlament. Wir haben alle Chancen, dass Angela Merkel erneut zur  Bundeskanzlerin gewählt wird – was sich auch die meisten Bundesbürger wünschen. Aber natürlich sind wir über das Abschneiden der Union am 24. September nicht glücklich. Gleichwohl schauen

Weiterlesen...
06. 11.17

Brief aus Berlin – Ausgabe 1

Ein Schritt in die richtige Richtung Mit der konstituierenden Sitzung am 24.10.2017 ist es zügig gelungen, den Deutschen Bundestag handlungsfähig zu machen. Aktuell laufen in Berlin die Sondierungsgespräche zwischen CDU,CSU, FDP und Bündnis90/Die Grünen auf Hochtouren. In zehn Tagen wurden bereits zwölf große Themenblöcke besprochen und diskutiert. Hierbei wurde deutlich, dass in einigen Punkten Einigkeit herrscht, andere Themen jedoch weiteren Beratungsbedarf erfordern. „Eins wollen alle Parteien: Unser Land positiv weiterentwickeln“,

Weiterlesen...
05. 09.17

Mein Brief aus Berlin – Wahlspezial (Nr. 299)

Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben   Laut Umfragen fühlen sich 80 % der Deutschen wohl.  Mit 44,2 Mio. Erwerbstätigen ist die Zahl der Arbeitnehmer so hoch wie noch nie.  Das Wirtschaftswachstum stieg seit 2009 um 14,7 %. Eben diese gute Wirtschaftslage ermöglichte jährliche Nettolohnerhöhungen um 1,5 % seit 2013 sowie den Rentenanstieg im Osten um 15% und im Westen um 10% seit 2014. Das spricht nicht

Weiterlesen...
Alle Meldungen ansehen ...