CDU

Brief aus Berlin

Hier finden Sie eine Übersicht des regelmäßig erscheinenden Newsletters „Mein Brief aus Berlin“; auch zum herunterladen. „Mein Brief aus Berlin“ informiert Sie über wichtige Entscheidungen in der Bundespolitik, gibt Ihnen Einblicke in den Alltag von Herrn Grosse-Brömer und vermittelt Ihnen seine Haltung bei Fragen von nationaler und internationaler Reichweite.

23. 02.24

Brief aus Berlin – Ausgabe 47

Liebe Leserinnen und Leser, und täglich grüßt das Murmeltier: innerhalb der Bundesregierung spricht man nicht miteinander und ist sich auch nicht einig. Olaf Scholz spricht davon, dass man sich um die deutsche Wirtschaft keine Sorgen machen müsse, wohingegen der Finanzminister das Wirtschaftswachstum „peinlich“ findet und der zuständige Wirtschaftsminister die wirtschaftliche Lage als „dramatisch schlecht“ bezeichnet. Nachdem Robert Habeck nämlich noch im Herbst des letzten Jahres ein Wirtschaftswachstum in 2024 von

Weiterlesen...
19. 01.24

Brief aus Berlin – Ausgabe 45

Liebe Leserinnen und Leser, neues Jahr, alte Probleme. Wir erleben einen Rückgang der Wirtschaftsleistung in Deutschland und gleichzeitig immer neue Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger. Die Ampel regiert mit ihren Maßnahmen gegen die Mehrheit der Menschen in unserem Land. Bei den vielen Gesprächen auf den Demonstrationen der Landwirtinnen und Landwirte im Landkreis Harburg habe ich mitbekommen, wie tief der Frust bei vielen Bürgerinnen und Bürgern inzwischen sitzt. Die Umfragewerte

Weiterlesen...
15. 12.23

Brief aus Berlin – Weihnachtsausgabe 2023

Liebe Leserinnen und Leser, zum Ende des Jahres 2023 befindet sich unser Land in schwierigen Zeiten. Aus der Wirtschaft hören wir täglich Alarmsignale zum Standort Deutschland. Wir erleben eine neue Migrationskrise. Der Klimawandel verlangt nach technologieoffenen Antworten. Gerade in dieser Situation bräuchte Deutschland eine Bundesregierung, die politische Führung übernimmt und eine Idee davon hat, wo unser Land in zwanzig Jahren stehen soll. Aus meiner Sicht und auch aus Sicht vieler

Weiterlesen...
17. 11.23

Brief aus Berlin – Ausgabe 42

Liebe Leserinnen und Leser, die Ampel hat die Kosten beim Bürgergeld nicht mehr unter Kontrolle. Im Bundeshaushalt der Bundesregierung soll an vielen Stellen gespart werden, nicht aber beim Bürgergeld. Die Gesamtausgaben für Bürgergeld sowie Unterkunft und Heizung liegen bei inzwischen über 37 Milliarden Euro für das Jahr 2023. Als Union sind wir der Meinung: Wer arbeiten kann und Sozialleistungen bezieht, der soll künftig spätestens nach 6 Monaten einen Job annehmen

Weiterlesen...
Alle Meldungen ansehen ...