CDU

Brief aus Berlin

Hier finden Sie eine Übersicht des regelmäßig erscheinenden Newsletters „Mein Brief aus Berlin“; auch zum herunterladen. „Mein Brief aus Berlin“ informiert Sie über wichtige Entscheidungen in der Bundespolitik, gibt Ihnen Einblicke in den Alltag von Herrn Grosse-Brömer und vermittelt Ihnen seine Haltung bei Fragen von nationaler und internationaler Reichweite.

13. 09.19

Brief aus Berlin – Ausgabe 38

Liebe Leserinnen und Leser, der parlamentarische und politische Herbst in Berlin beginnt mit einer Sitzungswoche zum Bundeshaushalt. In den vergangenen Wochen habe ich auf vielen Veranstaltungen im Landkreis Harburg zahlreiche Gespräche geführt. Für das große Interesse an meiner Arbeit und für den guten, manchmal auch kritischen, aber fairen Austausch sage ich danke. Mit vielen neu gewonnenen Eindrücken bin ich diese Woche in die Haushaltswoche gestartet. Dort haben wir wie immer

Weiterlesen...
28. 06.19

Brief aus Berlin – Ausgabe 37

Liebe Leserinnen und Leser, der eiskalte Mord an dem hessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat viele Menschen in Deutschland erschüttert. Mich auch. In tiefer Trauer denken wir an einen engagierten Christdemokraten. Mein Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen. Inzwischen hat der Hauptverdächtige die Tat gestanden und angegeben, dass er ein Einzeltäter sei. Es ist vollkommen klar: Der Mord an Walter Lübcke muss umfassend aufgeklärt und es muss auch intensiv geprüft

Weiterlesen...
07. 06.19

Brief aus Berlin – Ausgabe 36

Liebe Leserinnen und Leser, Europa hat gewählt. Als CDU sind wir natürlich nicht zufrieden mit unserem Ergebnis. Und ja, es wurde in der Vergangenheit auch nicht alles richtig gemacht, aber diese Fehler haben wir innerhalb der CDU schnell und selbstkritisch aufgearbeitet. Dazu gehört auch, dass wir in der digitalen Kommunikation besser werden müssen. Ungeachtet dessen brauchen wir Stabilität in unserem Land und in der Großen Koalition. Meine Hoffnung ist daher,

Weiterlesen...
17. 05.19

Brief aus Berlin – Ausgabe 35

Liebe Leserinnen und Leser, am 26. Mai findet in Deutschland die Europawahl statt. Unser Europa steht sowohl von Rechts-, aber auch von Linkspopulisten und Extremisten unter Druck. Unabhängig davon versucht nun die SPD, sozialistische Mehrheiten innerhalb Europas zu bilden. Als europäische Christdemokraten wollen wir aber keinen Sozialismus in Europa. Wir stehen für eine soziale Marktwirtschaft innerhalb der EU, für ein Europa des Friedens, des Wohlstandes, für ein Europa der Chancen,

Weiterlesen...
Alle Meldungen ansehen ...