CDU

18. 11.20

Stadt Winsen erhält 3 Mio. Euro Fördermittel

Umbau des Eckermannparks zum Naturbad leistet Beitrag zum Klimaschutz Bis zum Jahr 2030 sollen die Emission von Treibhausgasen in Deutschland um mindestens 55 Prozent reduziert werden. Ein Baustein zur Erreichung dieses ambitionierten Zieles kann die Anpassungen und Modernisierung öffentlicher Grünflächen sein, da durch eine entsprechende Aufwertung auch kleinere Grünanlagen die Temperaturen im Vergleich zur bebauten Umgebung senken und größere Regenmengen zwischenspeichern können. Um für diese Umbauten Anreize zu schaffen, hat

Weiterlesen...
22. 09.20

Förderprogramm soll Ehrenamt stärken

Förderung von bis zu 100.000€ je Förderprojekt möglich Mit dem Förderprogramm „Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken.“ unterstützt die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) gemeinnützige Organisationen. Durch die Corona-Pandemie wurden auch diese Einrichtungen vor besondere Herausforderungen gestellt. Der Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Harburg, Michael Grosse-Brömer, ruft Vereine und gemeinnützige Organisationen aus dem Landkreis Harburg auf, sich zu bewerben. Insbesondere in den ersten Monaten der Pandemie stellte sich die

Weiterlesen...
22. 08.20

WahlkreisKurier Nr. 38

Liebe Leserinnen und Leser, die sitzungsfreie Zeit im Sommer nutze ich nicht nur für den jährlichen Familienurlaub sondern auch dazu, mich mit einer Vielzahl an Bürgerinnen und Bürgern aus meinem Wahlkreis auszutauschen. Diese Bürgernähe ist mir persönlich sehr wichtig und in den aktuellen Corona-Zeiten zeigt sich, wie wichtig den Menschen vor Ort ein Abgeordneter ist, der ansprechbar und erreichbar ist. Bereits während des Lockdowns wurde diese Bedürfnis durch eine Vielzahl

Weiterlesen...
14. 11.19

Millionenförderung für Kunststätte Bossard in A...

Michael Grosse-Brömer besorgt kräftige Finanzspritze für die Kunststätte Bossard „Der Bund ist bereit, die Kunststätte Bossard mit insgesamt 5,38 Millionen Euro zu fördern“, das teilt der Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Harburg, Michael Grosse-Brömer, mit. Die Mittel für das Projekt wurden in Berlin vom Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages bewilligt. Grosse-Brömer hatte sich in mehreren Verhandlungen in Berlin für eine Berücksichtigung der Kunststätte Bossard im Bundeshaushalt stark gemacht. In enger Absprache mit

Weiterlesen...
Alle Meldungen ansehen ...