CDU

Pressemitteilung

08. 05.19

175.000 Euro Bundesmittel für Tostedt

Bund fördert die Sanierung des Pfarrhauses Tostedt mit 175.000 Euro   „Der Bund fördert die Sanierung des Pfarrhauses Tostedt mit 175.000 Euro“, das teilt der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Harburg, Michael Grosse-Brömer mit. Hierfür wird das Pfarrhaus in das Denkmalschutz-Sonderprogramm VIII aufgenommen. Diesen Beschluss hat der Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages soeben in Berlin gefasst. „Die Bundesmittel für die Sanierung sind auch deshalb ein großer Erfolg, weil Denkmalpflege eigentlich

Weiterlesen...
16. 04.19

Presseerklärung zum Kommentar „Respektlos“ vo...

Die Presseeinladung von Ulrich Mädge (SPD-Oberbürgermeister von Lüneburg) und Eckhard Pols (CDU-Bundestagsabgeordneter aus Lüneburg) zum Vor-Ort-Termin, bei dem es um das Bahnausbauprojekt Alpha-E gehen soll, kommentieren der örtliche Bundestagsabgeordnete Michael Grosse-Brömer und der Landrat Rainer Rempe wie folgt: Mit Verwunderung und Ärger haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass Ulrich Mädge und Eckhard Pols im Landkreis Harburg offenbar eine Werbeveranstaltung für eine längst zu den Akten gelegte Bahntrassenvariante entlang der

Weiterlesen...
10. 04.19

4 Millionen Euro Bundesmittel für Neu Wulmstorf

Bund fördert den Bau eines Multifunktionsgebäudes in Neu Wulmstorf mit 4 Millionen Euro Gute Nachrichten aus Berlin für Neu Wulmstorf. Der Bund fördert den Bau eines Multifunktionsgebäudes in Neu Wulmstorf mit insgesamt 4 Millionen Euro, das teilt der Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Harburg, Michael Grosse-Brömer mit. Die Mittel hierfür kommen aus dem Bundesprogramm zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“. Das hat der Haushaltsausschuss des Deutschen

Weiterlesen...
18. 03.19

Internationaler Jugendaustausch

Die amerikanische Kultur zu Hause zu Hause erleben Bundestagsabgeordneter Michael Grosse-Brömer unterstützt die  Gastfamiliensuche für amerikanische Austauschschüler Im August/September 2019 kommen rund 350 Austauschschülerinnen und -schüler aus den USA für ein Schuljahr nach Deutschland, die Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) sind. Das PPP ist ein Förderprogramm für transatlantischen Schüleraustausch, das vom Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA getragen wird. Alle Austauschschüler werden von jeweils einem Bundestagsabgeordneten als Paten betreut.

Weiterlesen...